SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilungen Bundesverband

Berlin

SoVD legt Forderungspapier zur Stärkung der Patientenrechte vor

SoVD-Präsident Adolf Bauer erklärt:

Mit dem Forderungspapier "Damit der Patient im Mittelpunkt steht" positioniert sich der SoVD am heutigen Weltverbrauchertag klar für stärkere Patientenrechte und fordert die Bundesregierung dazu auf, den hierfür notwendigen gesetzlichen Rahmen zu schaffen. Patienten in Deutschland sind tagtäglich zahlreichen Problemen ausgeliefert, oft hilflos. Fehlende gesetzliche Regelungen, lange gerichtliche Verfahren und hohe Hürden bei Arzthaftungsprozessen lassen die Betroffenen immer wieder zum Spielball von Akteuren und Institutionen im Gesundheitswesen werden. Eklatante Widersprüche zu der im Grundgesetz verankerten Menschenwürde und dem Recht auf körperliche Unversehrtheit treten regelmäßig offen zu Tage.

Es besteht ein massiver Handlungsbedarf, um die Interessen der Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt zu rücken.

Der SoVD fordert insbesondere barrierefreie Zugänge zum Gesundheitswesen, eine bessere Aufklärung und Information der Patienten, Verfahrenserleichterungen bei Behandlungsfehlerprozessen und ein Fehlermeldesystem für Behandlungsfehler.

Das SoVD-Forderungspapier "Damit der Patient im Mittelpunkt steht - Für eine Stärkung der Rechte von Patientinnen und Patienten" steht unter www.sovd.de zum Download bereit.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs




>> Zum Seitenanfang