SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilungen Bundesverband

Berlin

Altersarmut rechtzeitig Einhalt gebieten

Zum heutigen Regierungsdialog Rente zwischen der Bundesregierung und den Sozialverbänden erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

Der Regierungsdialog muss Ergebnisse liefern, die den betroffenen Menschen auch wirklich helfen. Es reicht nicht aus, Notpflaster zu verteilen. Denn um die Altersarmut aufzuhalten, sind grundlegende Weichenstellungen erforderlich. Dazu gehören die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns ebenso wie Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente. Insbesondere Menschen, die erwerbsminderungsbedingt aus dem Berufsleben ausscheiden, sind akut von Altersarmut bedroht. Gegen diese Gefahr muss die Bundesregierung mit einem schlagkräftigen Maßnahmenplan vorgehen, der den Wiedereinstieg in das Arbeitsleben ermöglicht. Vor diesem Hintergrund müssen Reha-Maßnahmen verstärkt und der Reha-Deckel bedarfsgerecht angepasst werden.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs




>> Zum Seitenanfang