SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilungen Bundesverband

Berlin

Mindestlohn-Initiative ist überfällig

"Die Gesetzesinitiative für einen Mindestlohn ist überfällig. Denn trotz Arbeit droht immer mehr Menschen Armut. Der Sozialverband SoVD begrüßt deshalb den aktuellen Vorstoß in der Länderkammer." Dies erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer am Freitag anlässlich der Bundesratsdebatte über die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes. Aus Sicht des Sozialverbandes darf der Niedriglohnsektor in Deutschland nicht weiter ausufern. "Prekäre Beschäftigung und niedrige Löhne führen auf einem direkten Weg in die Altersarmut. Hungerlöhne dürfen aber nicht auch noch zu Hungerrenten führen. Um das zu verhindern, muss der Mindestlohn kommen. Unser Verband setzt sich dafür seit Jahren ein", betonte Bauer. Der SoVD fordert einen bundeseinheitlichen gesetzlichen Mindestlohn von wenigstens 8,50 Euro und schlägt vor, diesen Betrag in einem jährlichen Verfahren anzupassen.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs




>> Zum Seitenanfang