SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilungen Bundesverband

Berlin

Hartz IV-Regelsatz ist weit von der Lebensrealität der Betroffenen entfernt

Zur Billigung der Hartz-IV-Sätze durch das Bundeskabinett erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

 

 

Um den faktischen Bedarf der Bezieher von Hartz IV abzudecken, reicht die angekündigte Erhöhung nicht aus. So lange eine Neuberechnung der Regelsätze unterbleibt, die den Lebensalltag der Betroffenen realistisch abbildet, gibt es keine Aussicht auf Besserung. Nötig ist eine transparente und bedarfsgerechte Regelsatzfindung. Hier steht die Politik in der Pflicht. Dies hat auch das Bundesverfassungsgericht deutlich ausgesprochen. Der SoVD fordert deshalb eine Generalrevision von Hartz IV. Denn neben einem bedarfsgerechten Regelsatz sind Maßnahmen erforderlich, die Langzeitarbeitslosen eine schnellere Rückkehr in den Arbeitsmarkt ermöglichen.     

 

 

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs

 




>> Zum Seitenanfang