SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 19.07.2011

Gerda Bertram mit großer Mehrheit als 1. Landesvorsitzende bestätigt

Die 134 Delegierten des SoVD Nordrhein-Westfalen e.V. (Sozialverband Deutschland) haben beim 18. ordentlichen Landesverbandstag in Düsseldorf Gerda Bertram aus Lemgo mit 95 Stimmen (entspricht 70 Prozent) zur 1. Landesvorsitzenden gewählt. Die 63-Jährige steht damit für die nächsten vier Jahre an der Spitze des 100.000 Mitglieder starken Landesverbandes. „Der SoVD NRW wird sich weiterhin mit großem Engagement für die Interessen der älteren, behinderten und sozial benachteiligten Menschen stark machen. Wir werden uns engagieren, damit insbesondere Kinder mit Behinderungen mitten in unserer Gesellschaft aufwachsen und lernen können. Wir werden uns zudem für mehr Verteilungsgerechtigkeit und ein starkes soziales Sicherungssystem einsetzen. Die Umverteilung von unten nach oben und die Privatisierung sozialer Risiken wie Krankheit, Alter und Erwerbslosigkeit müssen ein Ende haben.“

In ihrer Vorstandsarbeit wird Gerda Bertram von ihren beiden Stellvertretern Renate Falk (68) aus Essen und Eduard Roncari (69) aus Mülheim an der Ruhr unterstützt. Dem Geschäftsführenden Landesvorstand gehören außerdem an: Frauensprecherin Gabriele Helbig aus Dorsten, Landesschatzmeister Rudi Kirschenmann aus Niederkassel und Schriftführer Helmut Etzkorn aus Münster.

Darüber hinaus gehören dem Landesvorstand 14 stimmberechtigte Beisitzerinnen und Beisitzer an. Einen Überblick über den kompletten Vorstand finden Sie unter "Wir über uns/ Landesvorstand". Ein hoch auflösendes Foto der 1. Landesvorsitzenden Gerda Bertram finden Sie auf unserer unter "Presse/ Pressestelle".

Die ordentliche Landesverbandstagung ist das höchste Gremium des SoVD Nordrhein-Westfalen e.V. und tritt alle vier Jahre zusammen. In diesem Jahr fand sie vom 13. bis 16.07.11 in Düsseldorf statt. Im Mittelpunkt standen die Erarbeitung eines zukunftsorientierten, sozialpolitischen Programms und die Wahl des Landesvorstands. Der SoVD ist mit 565.000 Mitgliedern einer der größten Sozialverbände in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen gehören ihm über 100.000 Menschen an. Der gemeinnützige Verband leistet für seine Mitglieder sozialrechtliche Beratung und vertritt sozialpolitisch die Interessen behinderter, chronisch kranker, pflegebedürftiger, älterer und sozial benachteiligter Menschen. Weitere Informationen unter www.sovd-nrw.de




>> Zum Seitenanfang