SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 24.09.2013

Düsseldorf

Jede zehnte Wohnung in NRW muss barrierefrei sein

Bezahlbare barrierefreie Wohnungen sind nach wie vor Mangelware. Darauf weist der SoVD NRW aus Anlass der morgen in Düsseldorf beginnenden internationalen Fachmesse Reha Care hin. Landesvorsitzende Gerda Bertram fordert, dass jede zehnte der rund 8,6 Millionen Wohnungen in Nordrhein-Westfalen barrierefrei gestaltet sein muss. „Derzeit sind nur zwei bis drei Prozent der Wohnungen für Menschen mit Mobilitäts- oder Sinnesbeeinträchtigung geeignet“, sagt Gerda Bertram, Landesvorsitzende des SoVD NRW.

Bertram appelliert deshalb an die Landregierung und an die Wohnungsbauwirtschaft, die Anstrengungen zur Schaffung bezahlbaren, barrierefreien Wohnraums zu verstärken. Beim Renovieren und Umbauen sollte die barrierefreie Gestaltung ebenso zur Pflicht werden wie die energetische Sanierung. „Wir haben bereits heute die Situation, dass ältere Menschen nur deshalb in ein Heim ziehen müssen, weil ihre Wohnung und ihr Stadtteil nicht barrierefrei gestaltet sind. Die Hürden und Hindernisse im Wohnungsbestand müssen endlich beseitigt werden. Wir sagen auch ganz deutlich: Behinderte und pflegebedürftige Menschen haben ein Recht darauf, selbst zu bestimmen, wo und mit wem sie leben wollen. So lange die Stadtteile nicht generationengerecht gestaltet sind und sie deshalb in ihrer vertrauten Umgebung nicht wohnen bleiben können, bleibt ihnen dieses elementare Recht verwehrt.“

Zur PM im PDF




>> Zum Seitenanfang