SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Frauenpolitisches Seminar 09/2013

Hier die Beschreibung des Bildes

Ein vielseitiger Austausch bot das Seminar „Einführung in die frauenpolitische Arbeit“ an dem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus ganz NRW teilnahmen.

Seminar zur Frauenpolitik

Frauensprecherinnen spielen zentrale Rolle im SoVD

Um die frauenpolitische Arbeit in den Kreis- und Bezirksverbänden zu stärken, fand in der Landesgeschäftsstelle ein Seminar für Frauensprecherinnen statt. Dazu konnte Landesfrauensprecherin Gabriele Helbig ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus ganz Nordrhein-Westfalen begrüßen.

Zunächst setzten sich die Teilnehmerinnen mit ihrer Rolle als Frauensprecherinnen im SoVD auseinander. „Frauensprecherinnen spielen eine zentrale Rolle. Sie sind Ansprechpartnerin und Impulsgeberin für die Arbeit auf Orts-, Kreis- und Bezirksverbandsebene. Sie gestalten so die Verbandsarbeit maßgeblich mit“, erläuterte Gabriele Helbig. Im Einsatz für die Gleichstellung von Männern und Frauen wiesen die Frauensprecherinnen durch auf soziale Missstände hin. Mit präsentieren sie gleichzeitig den Verband nach außen. Deshalb sei es wichtig, dass die Frauensprecherinnen einen intensiven Einblick in die Arbeit des SoVD und seine Struktur hätten.

Weiterer Tagesordnungspunkt war der Austausch zu aktuellen frauenpolitischen Fragen: Die Themen reichten von Entgeltungleichheit, zu Frauen in Minijobs, über das Gesetz zur Regelung der vertraulichen Geburt, bis hin zu Mütterrenten.

Zur unterstützenden Vorbereitung von Aktionen vor Ort überreichte Gabriele Helbig den Frauen den Werkzeugkasten für SoVD-Initiativen zur Bundestagswahl 2013. Darin enthalten sind zahlreiche Arbeits- und Argumentationshilfen für das Gespräch mit Außenstehenden.

Insgesamt war das Seminar vom regen Austausch untereinander geprägt. Ab dem nächsten Jahr soll neben dem inhaltlichen Austausch über die frauenpolitische Arbeit im Verband auch ein Rhetorik-Workshop für die Frauensprecherinnen angeboten werden.                           

 

 




>> Zum Seitenanfang