Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Nordrhein-Westfalen) > Unser SoVD > SoVD-Jugend > Aktuelles und Positionspapiere > SoVD-Jugend NRW fordert zum Internationalen Tag der Jugend wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Kinderarmut


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

SoVD-Jugend NRW fordert zum Internationalen Tag der Jugend wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Kinderarmut

Der Internationale Tag der Jugend findet jährlich am 12. August statt. Mit dem Aktionstag, den die UNO erstmals 1999 ausgerufen hat, möchten Organisationen und Institutionen auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen weltweit aufmerksam machen. Darüber hinaus ist der Internationale Tag der Jugend dazu da, Jugendliche zu gesellschaftlichen und politischen Engagement aufzurufen. Denn die aktuelle Gesetzgebung hat vor allem maßgeblichen Einfluss auf die folgenden Generationen. Kinder und Jugendliche sind somit von den Auswirkungen der aktuellen Politik immer betroffen. Insbesondere bei Fragen der Bildung, des Arbeitsmarktes, der Gesundheit und der Umwelt zeigen sich die die Auswirkungen von Entscheidungen oftmals erst eine Generation später.

Die SoVD-Jugend setzt sich vor allem für die gesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen mit und ohne Behinderung ein. Armut stigmatisiert und grenzt Kinder sozial aus. In Deutschland sind 2,4 Millionen Kinder von Kinderarmut betroffen. Die Ursachen für Kinderarmut sind vielschichtig und komplex. Kinderarmut ist nicht allein über die materielle Absicherung zu definieren. Weitere Indikatoren wie Bildung, soziale Teilhabe sowie das Umfeld des Kindes sind entscheidend für die weitere Entwicklung. Oft haben Kinder aus wirtschaftlich schwachen Familien einen niedrigeren Schulabschluss, sie leiden öfter unter gesundheitlichen Problemen und haben schlechtere Startchancen. Dabei haben insbesondere Kinder kaum eine Möglichkeit, ihre Lebenssituation selbst zu verändern. Um den Auswirkungen von Kinderarmut entgegenzuwirken, müssen für alle Kinder gleiche Lebenschancen geschaffen werden. Ziel muss es sein, allen Kindern und Jugendlichen gleichermaßen Bildungschancen und soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Deshalb fordert die SoVD-Jugend NRW:

·         eine konsequente Strategie und langfristige Maßnahmen zur Bekämpfung der Kinderarmut

·         gleiche Lebens- und Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen

·         allen Kindern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen

·         unbürokratische Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche

 

Die SoVD-Jugend NRW freut sich immer über neue Gesichter und engagierte Jugendliche, die sich für sich und andere einsetzen. Wer Interesse hat, ist herzlich willkommen, an unseren Treffen und Aktionen teilzunehmen. Weitere Informationen über uns und unsere Arbeit im SoVD findest du auch auf Facebook https://www.facebook.com/sovd.jugend.nrw oder schreibe uns eine Email an jugend(at)sovd-nrw.de.

 

 




>> Zum Seitenanfang