SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Kinderarmut bekämpfen

Kinderarmut bekämpfen

In Deutschland sind 2,4 Millionen Kinder von Kinderarmut betroffen. Dabei gilt als armutsgefährdet, wem weniger als 60 Prozent des mittleren Nettoeinkommens der Bevölkerung zur Verfügung steht. Die Ursachen für Kinderarmut sind vielschichtig und komplex. Kinderarmut ist nicht allein über die materielle Absicherung zu definieren. Weitere Indikatoren wie Bildung, soziale Teilhabe sowie das Umfeld des Kindes sind entscheidend für die weitere Entwicklung.

Kinder werden durch Armut stigmatisiert und sozial ausgegrenzt. Oft haben Kinder aus sozial schwachen Familien einen niedrigeren Schulabschluss, sie leiden öfter unter gesundheitlichen Problemen und haben schlechtere Startchancen. dabei haben insbesondere Kinder kaum eine Möglichkeit, ihre Lebenssituation selbst zu verändern.

Um den Auswirkungen von Kinderarmut entgegenzuwirken, müssen für alle Kinder gleiche Lebenschancen geschaffen werden. Ziel muss es sein, allen Kindern und Jugendlichen gleichermaßen Bildungschancen und soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Die SoVD-Jugend fordert:

- Eine konsequente Strategie und langfristige Maßnahmen zur Bekämpfung der Kinderarmut

- Gleiche Bildungschancen für alle Kinder und Jugendlichen

- Allen Kindern die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen

- Unbürokratische Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche




>> Zum Seitenanfang