Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Nordrhein-Westfalen) > Unser SoVD > SoVD-Jugend > Aktuelles und Positionspapiere > Gemeinsam.Erleben.Mitmachen: Kennenlernseminar der SoVD-Jugend


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Gemeinsam.Erleben.Mitmachen: Kennenlernseminar der SoVD-Jugend

Die Präsentation der Gruppen zu den Themen "Barrierefreie Mobilität" und "Inklusive Schule". Foto: SoVD NRW.

Gemeinsam mit dem Bundesjugendvorsitzenden begrüßten die Mitglieder der Landesjugendleitung neue Mitglieder der SoVD-Jugend zum Kennenlernseminar vom 13.11-15.11.2015 in Köln.

Nachdem alle Teilnehmer am Freitagabend aus verschiedenen Teilen in Nordrhein-Westfalen angereist waren, ließ man den Abend mit einem gemeinsamen Essen in einer gemütlichen Runde ausklingen. So gingen alle gestärkt am nächsten Morgen in das Seminar. Viele der Teilnehmer kannten die SoVD-Jugend noch nicht, freuten sich aber, dass es eine Jugendorganisation im SoVD-NRW gibt, die sich für die Rechte von Jugendlichen mit und ohne Behinderung einsetzt.

Die Neugier und das Interesse auch aktiv politische Themen mitzugestalten, zeigte sich bei allen Teilnehmern recht schnell. In zwei Gruppen wurden eigenständig und ohne Themenvorgabe Präsentationen vorbereitet, die dann der gesamten Gruppe vorgestellt wurden. Dabei entschieden sich beide Gruppen für Themen, bei denen Inklusion im Mittelpunkt stand. Die erste Präsentation beschäftigte sich mit dem Thema Inklusion in der Schule. Hier brachten die Jugendlichen ihre persönlichen Erfahrungen ein. Egal ob mit oder ohne Behinderung, alle Teilnehmer sahen das Ziel der Inklusion – also die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in allen Lebensbereichen – als unerlässlich und erstrebenswert für unsere Gesellschaft an. Es wurde aber auch deutlich, dass die Inklusion nicht erfolgreich gelingen kann, wenn sich vor allem die Barrieren in den Köpfen der Menschen nicht abbauen lassen. Auch die zweite Gruppe nahm sich einem sehr wichtigen Bereich im Rahmen der Inklusion an. Hier war das Thema die barrierefreie Mobilität. Vor dem Hintergrund der eigenen Betroffenheit konnten Teilnehmer direkt von ihrer erschwerten Anreise zum Kennenlernseminar berichten: Trotz Anmeldung bei der Bahn war keine Rampe da. Anschließend brachten sich alle in einer offenen Diskussion engagiert ein.

Nach einer Stärkung stand das Spiel „Mord in Palermo“ auf dem Plan. Mörder, Detektive und Bürger…PSSST – mehr verraten wir an dieser Stelle hier nicht. Wer mehr erfahren möchte, meldet sich für die Landesjugendkonferenz am 20. Februar 2016 an. Die Einladungen gehen im Dezember an alle Mitglieder der SoVD-Jugend im Alter von 14 bis 27 Jahren.

Am Nachmittag hatten alle zwei Stunden zur freien Verfügung und konnten die Domstadt auf eigene Faust erkunden. Einen Abschluss fand der informative und spannende Tag abends in einer Kneipe in der Kölner Innenstadt.

Wer jetzt Lust bekommen hat auch mal bei einem Treffen der SoVD-Jugend mit dabei zu sein: Auf Facebook findest du aktuelle Informationen  www.facebook.com/sovd.jugend.nrw




>> Zum Seitenanfang