SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Lohngerechtigkeitsgesetz – jetzt!

Die SoVD-Frauen werben für die Postkartenaktion zum Entgeltgleichheitsgesetz.

Bereits kurz nach dem Start der bundesweiten Postkartenaktion „Lohngerechtigkeit Jetzt!“ des Sozialverbandes Deutschland konnte der Landesverband NRW über 500 Unterschriften sammeln. Rund ein Jahr vor der Bundestagswahl fordert der SoVD mit einer Postkartenaktion Bundeskanzlerin Merkel auf, den Gesetzentwurf der Bundesfrauenministerin zu unterstützen und das Recht auf gleiche Bezahlung für gleiche und gleichwertige Arbeit endlich durchzusetzen. „Leider konnte sich die Koalition am 7. Oktober 2016 nur auf einen Kompromiss beim Entgeltgleichheitsgesetz einigen. Zwar haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Betrieben ab 200 Beschäftigten nun ein Auskunftsrecht über das Durchschnittsgehalt der Kolleginnen und Kollegen. Dennoch sind nur Betriebe ab 500 Beschäftigten verpflichtet Entgeltgleichheit herzustellen. Die meisten Frauen arbeiten in kleinen und mittleren Betrieben mit weniger als 200 Beschäftigten. Das Gesetz greift für sie nicht. Wer einen Großteil der Frauen per Gesetz ausschließt, kann es nicht ernst meinen mit der Entgeltgleichheit.“, so Jutta König, die Landesfrauensprecherin des SoVD NRW.

 

 

 




>> Zum Seitenanfang