Direkt zu den Inhalten springen

Pressemitteilung vom 25.08.2005

Auch integrative Kindergartenplätze ausbauen

Zur Ankündigung von Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration in NRW erklärt die Landesvorsitzende des SoVD NRW, Marianne Saarholz:

Wir begrüßen, dass in NRW mehr Kindergartenplätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen werden sollen. Dies ist dringend erforderlich, damit mehr Mütter und Väter Familie und Beruf vereinbaren können. Nur wenn wir mehr Betreuungsangebote schaffen, können Eltern den Erfordernissen der Erwerbsarbeit und der Familienarbeit gerecht werden. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, dass wir auch dringend mehr integrative Angebote für behinderte Kinder brauchen. Davon profitieren beide Seiten. Behinderte und nichtbehinderte Menschen sollen gemeinsam aufwachsen können. Integration von Anfang an spart überdies Kosten für die spätere Zukunft von behinderten Menschen.