Direkt zu den Inhalten springen
SoVD-NRW Beratungszentren

Wir schaffen SicherheitDie kompetente SoVD-Beratung

Der SoVD sorgt jeden Tag dafür, dass Menschen sich gut aufgehoben und beraten fühlen. Fast 100 Mitarbeiter in den 19 NRW-Beratungsstellen und der Landesgeschäftsstelle in Düsseldorf unterstützen Ratsuchende durch ihr Wissen, ihre Expertise und ihren Einsatz und verhelfen ihnen zu ihrem Recht. Sie erreichen uns per Mail und Telefon, nach Terminvergabe sind auch persönliche Beratungstermine vor Ort wieder möglich (nur in Gütersloh geht das aktuell nicht).

größere Ansicht 

 

Wir unterstützen Sie in den Bereichen

Rente   
Pflege   
Behinderung   
Gesundheit   
Sozialhilfe ALGII

Und das mit großem Erfolg: jedes Jahr erstreiten wir für unsere Mitglieder Millionenbeträge - Geld, das die Kostenträger freiwillig nicht zahlen wollten, unseren Mitgliedern aber zustand! Das ist mit dem SoVD NRW möglich, weil wir helfen, wenn es um das Ausfüllen von Anträgen geht, wenn Widerspruch eingelegt oder Klage eingereicht werden muss. Wir kümmern uns darum, dass sie das bekommen, worauf Sie ein Anrecht haben - ob Rentennachzahlung, Reha-Maßnahme, Hilfsmittel oder höhere Behinderungs- und Pflegegrade.  Die Mitgliedschaft bei uns lohnt sich also!

Rat bekommen, Recht bekommen

Unsere Arbeitsweise:

  • Persönliche Beratungsleistungen
  • Hilfe bei der Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Sozialrecht
  • Prüfung von Behördenbescheiden, Unterstützung bei Widersprüchen
  • Rechtsschutz, rechtliche Begleitung und Vertretung bei Sozialgerichtsklagen

Es kann so schnell passieren, und es kann jedem passieren:

  • Man erleidet einen Arbeitsunfall,
  • bekommt eine langwierige Erkrankung,
  • wird berufsunfähig,
  • man selbst oder ein Familienmitglied benötigt Pflege, Reha, teure medizinische Hilfsmittel,
  • die Rente ist zu gering,
  • eine Behinderung stellt einen vor immer mehr Herausforderungen…

Fragen rund um die Sozialberatung

Nein, der Sozialverband ist eine Solidargemeinschaft. Unsere erstklassige Sozialberatung können wir  in dieser Form deshalb nur für Mitglieder anbieten.

Der SoVD BERÄT seine Mitglieder kostenlos. Es fallen Pauschalen an, wenn wir darüber hinaus für Sie tätig werden:

  • Widerspruch: 10 Euro
  • Klage: 50 Euro
  • Berufung: 90 Euro (100 Euro, wenn das Widerspruchsverfahren nicht beim SoVD geführt wurde)

Der SoVD NRW muss diese Pauschalen erheben. Das Geld erhalten Sie allerdings zurück, wenn wir Ihr Recht durchsetzen.

Wenn es um Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung geht, auf jeden Fall. Hier bieten wir eine Rundum-Beratung an – zur Alters, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente. Auch das Thema Rehabilitation gehört dazu. Anders ist es bei privaten Rentenversicherungen, dazu gehören auch Riester-Verträge oder die VBL. In diesen Fragen können wir nicht helfen.

Hier gilt die gleiche Logik wie bei der Rentenversicherung: Sind Sie gesetzlich versichert, stehen wir an Ihrer Seite. Haben Sie ein Problem mit einer privaten Krankenversicherung, müssen Sie sich andere Hilfe holen.

Für Menschen mit Behinderung bietet die Sozialberatung zahlreiche Vorteile. Angefangen bei Problemen mit der gesetzlichen Krankenversicherung (am Beginn einer Behinderung geht es oftmals um Krankengeld), über den Antrag für die Erwerbsminderungsrente bis zum Schwerbehindertenausweis: in all diesen Fragen steht der SoVD an Ihrer Seite. Bitte sprechen Sie uns an!

Ja, und zwar sowohl beim Arbeitslosengeld als auch bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende („Hartz IV“). Bescheide und Entscheidungen der Behörde werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geprüft.

Nein. Wenn Sie ein Problem haben, können Sie Mitglied im SoVD NRW werden. Wir können sofort helfen. Anders als bei privaten Versicherungen gibt es beim Sozialverband keine Wartezeit.