Direkt zu den Inhalten springen

Jetzt gibt`s was für die Ohren!Sozialberatung to go

  • Was gilt es im Streit mit Kostenträgern zu beachten?
  • Wie wehre ich mich gegen ablehnende Bescheide?
  • Wie verhilft der SoVD NRW mir doch noch zu meinem Recht - und welche Kosten fallen dafür an?
     

Jens Eschmann (Landesgeschäftsführer und Leiter der Landesrechtsabteilung) schildert im Gespräch mit SoVD-Landespressesprecher Matthias Veit wiederkehrende Fälle aus der Sozialberatung und erklärt, mit welchen Problemen sich Ratsuchende an den SoVD und seine 19 Sozialberatungszentren in NRW wenden können.

  

Der Sozialverband SoVD NRW informiert in seinem Podcast darüber, was im Streit mit Kostenträgern zu tun ist und wie sich der Verband für Teilhabe einsetzt. 

Folge 4: Wie man einen höheren Pflegegrad erstreitet und mehr 


Was gilt es im Streit mit der Pflegekasse zu beachten? Wie wehre ich mich, wenn die Pflegebedürftigkeit größer ist als es das MDK-Gutachten vermittelt? Wie verhilft mir der SoVD zu meinem Recht und welche Kosten fallen dafür an? Über diese Fragen spricht SoVD-Pressesprecher Matthias Veit mit den SoVD-Juristinnen Ekaterina Hasert und Janina Wenzel. Die Juristinnen leiten die SoVD-Beratungszentren in Remscheid bzw. Recklinghausen und schildern Fälle aus der Sozialberatung. So erhielt ein SoVD-Mitglied statt des zuerkannten Pflegegrads 1 eine Höherstufung auf Pflegegrad 3, inklusive einer üppigen Nachzahlung.

Shownotes

0’38 Wie läuft die Beratung derzeit in den Geschäftsstellen?

1’21 Wie läuft das mit den Unterlagen der Mitglieder?

1’51 Wie macht sich das Thema Corona bemerkbar in der Beratung?

2’46 Ist Pflege ein großes Thema? Welche Fragen werden da gestellt?

3’28 Der Beratungsbedarf ist also groß, Stichwort Pflegegrad und MDK-Begutachtung?

4’40 Es kommt also vor, dass der MDK am Telefon ein völlig falsches Bild bekommt, die Pflegebedürftigkeit als gering eingeschätzt wird?

7‘40 Statt dreier Pflegestufen gibt es jetzt 5 Pflegegrade – und da werden psychische Probleme und Demenz berücksichtigt?

8’33 Ob eine pflegebedürftige Person zugeben würde, dass sie am Tag zuvor den Pfleger angegriffen hat? Oder die Schwiegertochter? Kaum vorstellbar, oder? 

9’15 Für die Verwandten ist das eine Belastung. Was hat sich in dem Bereich, Entlastung der pflegenden Angehörigen, getan? (Pflegegeld, Entlastungsbeiträge, Inanspruchnahme von externen Dienstleistern, Verhinderungspflege, das Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen)

13’59 Kann ich den SoVD auch sofort einschalten, also quasi schon ab einem Antrag, etwa auf Feststellung eines Pflegegrades – oder muss ich erst ein Problem haben, es erst einmal selbst versucht haben?  

15’25 Wie beratet Ihr zum Thema Pflege, was ist besonders wichtig? Sind es die Fristen, was ist besonders entscheidend? (Manche öffnen die Post schon gar nicht mehr, ein großer Fehler!)

17’00 Habt Ihr mal konkrete Erfolgsberichte, wo die Pflegekasse aufgrund des Einwirkens des SoVD einlenken musste? (Einer Dame, die sich an das SoVD-Sozialberatungszentrum in Remscheid - und damit an SoVD-Juristin K. Hasert - gewandt hatte, wurde statt Pflegegrad 3 statt 1 zugestanden.)

19’10 Und was hat das die Dame gekostet? (Nur den Mitgliedsbetrag von 6,90 Euro – die Verfahrensgebühr für den Widerspruch in Höhe von 50 Euro wurden – wie immer im Erfolgsfall – erstattet!)

19’52 Auf welche Leistungen haben pflegende Angehörige noch Anspruch? (Einzahlungen in die Rentenversicherung, damit man bei der Rente später nicht dafür bestraft wird, dass man jemanden gepflegt hat und daher beruflich kürzertreten musste).

20‘40 Wie sind unsere Sozialberatungszentren in Remscheid und Recklinghausen erreichbar und was muss man tun, wenn man Beratungsbedarf hat?

Sie können unseren Podcast auf  folgenden Plattformen abbonieren: 

Wir machen diesen Podcast auch und vor allem für SIE! Welche Fragen haben Sie zum Thema Rente, Erwerbsminderung, Pflege, Schwerbehinderung oder Grundsicherung? Kontaktieren Sie uns auf Facebook und Twitter oder wenden Sie sich per Mail oder telefonisch an unseren Pressesprecher Matthias Veit (m.veit@sovd-nrw.de) - wir nehmen Ihr Thema gerne auf und besprechen es vieleicht schon in einer der nächsten Folgen!

Und wenn wir konkret für Sie tätig werden sollen und Sie Mitglied im SoVD werden möchten, dann wenden Sie sich doch einfach an eines unserer Sozialberatungszentren in Ihrer Nähe. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter